de
en
Christian Doppler Labor Anthropogene Ressourcen

Case Study D

Case Study D (Flugaschen) beschäftigt sich mit der Metallrückgewinnung bzw. Dekontamination von Flug- bzw. Filteraschen aus der Müllverbrennung. Konkret werden dabei in einem ersten Schritt die Zusammensetzungen der Flugaschen Wiener Müllverbrennungsanlagen untersucht. Nachfolgend wird anhand von Laborexperimenten und unter Berücksichtigung des bereits bestehenden Anlagenparks in Wien ein Verfahren entwickelt, dass eine Rohstoffgewinnung aus Aschen bzw. eine Dekontamination der Aschen, so dass eine obertägige Deponierung ohne Zementstablisierung zulässig ist, ermöglicht. Im Idealfalls entsteht dabei einerseits nichtgefährlicher Abfall und andererseits eine für Recycling geeignete metallreiche Fraktion.

fly ashes