de
en
Wassergütewirtschaft

Außeruniversitäre Fortbildung

ÖWAV Kurse

Das Institut hat eine lange Tradition in der außeruniversitär Aus- und Weiterbildung. Die Intention hinter diesem Engagement liegt im Bestreben, auf kurzem Wege neue wissenschaftliche Erkenntnisse in ie Praxis einfließen zu lassen, um eine breite und rasche Verwertung zu gewährleisten und ein speziell auf die Bedürfnisse in Österreich abgestimmtes hohes Bildungsniveau auch in Praxisbereichen zu erreichen. Das Institut ist hier tragend in der Ausbildung des Österreichischen Kläranlagenpersonals tätig.

Als Partner für die außeruniversitäre Aus- und Weiterbildung arbeitet das Institut hier eng mit dem ÖWAV (Österreichischer Wasser- und Abfallwirtschaftsverband) zusammen.

Link zu ÖWAV - Kursen im Wassersektor

 

Klärwärter - Grundkurs

Der Klärwärter - Grundkurs blickt auf eine langjährige Tradition zurück. Die ersten Kurse fanden 1968 statt und wurden vom damaligen Institutsvorstandes Prf. W. v.d. Emde initiiert. Bis dato wurden über 120 Kurse abgehalten, in denen etwa 5.000 Personen die Grundlagen der Abwasserreinigng vermittelt wurden. Das Institut zeichnet in diesem Kurs für die Inhalte verantwortlich, MitarbeiterInnen des Instituts treten als Lehrende auf. Die 3-wöchigen Kurse finden über das Jahr verteilt im Bildungshaus Gr. Rußbach statt.

Das Skriptum zum Kurs ist als Band 202 der Wiener Mitteilungen erhältlich und stellt in Österreich die "Bibel" der Abwasserreinigung dar.

Klärwärter - Fortbildungskurs

Um den gestiegenen Anforderungen an das Kläranlagenparsonal gerecht zu werden, wurde bereits 1973 der Klärwärter - Fortbildungskurs ins Leben gerufen. Nach dem Sammeln von Praxiserfahrung wird in diesem Kurs - als Prüfungsvorbereitung zur ÖWAV-Klärfacharbeiterprüfung - der gesamt Themenbereich der Abwasserreinigung nochmals aufbereitet und vertieft. Der Kurs findet im Sommer für 1 Woche an der TU statt.

Mikroskopierkurse

Die beiden Mikroskopierkursewerden seit 1999 abgehalten. Neben dem Erlernen mikroskopischer Techniken steht die Interpretation des mikroskopischen Bildes auf Basis verfahrenstechnischer Zusammenhänge im Mittelpunkt der Ausbildung. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Verwendung der Mikroskopie in der Öffentlichkeitsarbeit. Die Kurse werden an der TU oder an der Hauptkläranlage Wien abgehalten.

Grundkurs
Im Grundkurs werden die Grundlagen der Mikroskopie und Färbetechniken vermittelt. Daneben steht das Erkennen von Mikroorganismen und die Interpretation der mikrobiellen Gemeinschaften im Mittelpunkt des Kurses.

Fortbildungskurs
Im Fortbildungskurs liegt der Schwerpunkt auf der Thematik Blähschlamm, Schwimmschlamm, Schaum und dem Erkennen fadenförmiger Organismen sowie deren Bekämpfungsmöglichkeiten.

Kurs MRS - Mess- Steuer- Regelungstechnik

Auf Grund der Zunahme der Mess- Steuer- und Regelungstechnik auf Kläranlagen wurde 2006 ein entsprechender Kurs ins Leben gerufen, um den Betreibern diesbezügliche Grundlagen und Problemlösungskompetenz zu vermitteln. Der 1-wöchige Kurs findet auf der Hauptkläranlage Wien statt.

Klärwärter - Auffrischungskurs

Seit 2009 wird im Klärwärter Auffrischungskurs für jenen Personenkreis, deren Fachausbildung bereits einige Zeit zurückliegt eine Auffrischung ihres Wissens angeboten. Dabei werden die TeilnehmerInnen, auf deren langjährigen Praxiserfahrung aufbauend, wieder an den Stand des Wissens herangeführt. Der Kurs indet für 3 Tage abwechselnd an der TU oder in den Bundesländern statt.

Klärwärter - Spezialkurse

Um dem immer komplexer werdenden Aufgabengebiet der Kläranlagenbetreiber gerecht zu werden, werden seit 2009 die Klärwärter - Spezialkurse angeboten. Hier werden an 3 Tagen unterschiedliche aktuelle Themenbereiche behandelt, die auf spezielle Inhalte wie Benchmarking, Belüftungsregelung, Betrieb Faulung (Biogasproduktion) und andere eingehen.