Forschungsbereich Wassergütewirtschaft | E226

TU Wien

PowerStep

PowerStep – Die Kläranlage als Kraftwerk

Laufzeit:
2015 – 2018

Ansprechperson:
Vanessa Parravicini Emailvparravi(at)iwag.tuwien.ac.at

Informationen / Links zum Projekt: 

Kurzinformationen zum Projekt

Kläranlagen gehören zu den größten Stromverbrauchern vieler Gemeinden. Dabei wäre es durchaus möglich Kläranlagen so zu planen und zu betreiben, dass sie keinen Strom verbrauchen, sondern stattdessen sogar Energie aus erneuerbaren Quellen ins Stromnetz einspeisen. Dieses Ziel verfolgen 15 europäische Partner (von der Industrie über die Kläranlagenbetreiber bis hin zur Wissenschaft) in dem dreijährigen Horizon 2020 EU-Projekt „PowerStep“ mit einem Gesamtbudget von 5,2 Mio. Euro. Koordiniert wird das Vorhaben vom Kompetenzzentrum Wasser Berlin GmbH.

Durch die richtige Kombination bestehender und innovativer Technologien soll die „energie-positive“ Kläranlage der Zukunft auch wirtschaftlich wettbewerbsfähig werden. Die Prüfung dieses Konzeptes erfolgt im Rahmen des Projektes in Form großtechnischer Demonstrationsanlagen auf sechs Kläranlagen Europas. Das Forschungsteam des IWR-Instituts wird auf der Kläranlage Kirchbichl in Tirol ein innovatives Konzept der Prozesswasseraufbereitung implementieren, um zur Energieoptimierung auf der Kläranlage beizutragen.

[zurück]

iwr.tuwien.ac.at